Er kam als Retter und ging als Engel

Über die sozialen Medien haben wir erfahren, welches Unglück sich am zweiten Weihnachtsfeiertag in Storkow ereignet hat. Die örtlichen Feuerwehren wurden zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden gerufen. Das ist bis dahin nichts Aussergewöhnliches im Feuerwehralltag. Jedoch ist bei diesem Unfall einer ihrer Kameraden tödlich verletzt worden. Gerade 21 Jahre jung, ein treuer und hilfsbereiter junger Kamerad, das Leben noch vor sich. Wut, Trauer, Schmerz, Verzweiflung. Es ist nicht in Worte zu fassen und das Geschehene ist schwer zu ertragen. Besonders für die Familie und die Freunde. Der Kreisfeuerwehrverband trauert mit der Familie und den Freunden.

Die Stadt Storkow (Mark) hat ein Spendenkonto eingerichtet. Wir bitten hier um Spenden für die Familie von dem jungen Kameraden.

Empfänger:

Stadt Storkow (Mark)

IBAN: DE60 1705 5050 3605 0896 73

BIC: WELADED1LOS

Verwendungszweck: Marvin

Selbstverständlich wird die Stadt Storkow (Mark) auf Wunsch auch Spendenquittungen ausstellen. Dafür bitte Name und Anschrift der Stadtverwaltung mitteilen. Telefon 033678/68500

Auch wenn Geld einen geliebten Menschen nicht wieder zum Leben erwecken kann, so kann es doch bei den auf die Familie zukommenden Kosten unterstützen.

Veröffentlicht in Allgemein.