Digitalisierung

Eine Feuerwehr wurde vor vielen Jahrzehnten gegründet, um Brände zu löschen. Das änderte sich in vielen Jahren nicht großartig. Es änderte sich hauptsächlich die Technik, mit der Brände gelöscht wurden. Hinzu kamen auch Maßnahmen zur Verhinderung von Bränden und die Aufklärung der Bevölkerung. Mit der Wende 1989 änderte sich das in unserer Region gravierend. Es kamen immer mehr Aufgaben auf die Feuerwehren zu. Neben dem Löschen von Bränden kamen Hilfe bei Verkehrsunfällen, Hilfe bei Hochwassereinsätzen, Hilfen zum Schutz der Umwelt und viele vorbeugenden Maßnahmen hinzu. Durch die vielen neuen Aufgaben kam wiederum viel neue Technik hinzu. Diese wurde und wird immer moderner und auch die Abwicklung der Einsätze im Nachgang des eigentlichen Einsatzes wird immer intensiver. Wo neue Technik zum Einsatz kommt, da wird auch Wissensvermittlung benötigt. Bedingt durch all diese Themen ist die Digitalisierung im Feuerwehrwesen derzeit ein sehr aktuelles Thema.

Der Kreisfeuerwehrverband des Landkreises Oder-Spree geht im Bereich Digitalisierung neue Wege. Bisher war die Digitalisierung auf die Kommunikation mit den Mitgliedern per E-Mail, Versand von Einladungen per E-Mail, Informationsverteilung auf der Webseite und dem Twitterkanal sowie der Facebook Seite der Kreisjugendfeuerwehr beschränkt. Bedingt durch die Pandemie sind z.B. Präsenzveranstaltungen nicht immer durchführbar. Die Verbandsarbeit muss aber trotz aller Einschränkungen durchgeführt werden. Hinzu kommt aber auch, dass die Präsenzveranstaltungen immer auch einen logistischen Aufwand für die Beteiligten bedeutet. Die Mitglieder der Verbandsorgane müssen je nach Tagungsort quer durch den Landkreis reisen. Den Anreiz zum Umdenken hat die Pandemie gegeben. Der KFV-LOS führt die Beratungen und Sitzungen des Vorstandes sowie der Kreisjugendfeuerwehrleitung mittlerweile auch als Onlinesitzungen durch. Aber auch die Delegiertenversammlungen und Ausschusssitzungen können und werden als Präsenz-, Hybrid- oder Onlinesitzung durchgeführt.

Wir beiten unseren Mitgliedern zu verschiedenen Themen aus dem Feuerwehralltag Onlineseminare an. Das Angebot des KFV-LOS ist als Ergänzung zu den lokalen Ausbildungsangeboten, sowie zur Kreisausbildung und Landesausbildung zu verstehen. Hierzu kann der Ausschuß Aus- und Weiterbildung reaktiviert werden, der sich dann um diese Umsetzung kümmert.

Wir suchen hier Mitstreiter*innen, um diesen Ausschuss mit Leben zu füllen.