Der Landkreis stellt ein Großschadensereignis fest

Mit dem 21.12.2020 0:00 Uhr stellte der Landrat die Covid-19 Pandemie als Großschadensereignis fest.

Durch die Pandemie geraten Krankenhäuser und Rettungsdienste an ihre Kapazitätsgrenzen. Der Landkreis geht davon aus, dass sich die Lage nicht kurzfristig entspannen wird. Er rechnet im Gegenteil damit, dass sich die Lage weiter zuspitzt.

“Daher wird es erforderlich, auf alle vorhandenen Kapazitäten des Brand-, Zivil- und Katastrophenschutzes zurückzugreifen.” und weiter “Damit wird der Landkreis Oder-Spree durch den Einsatz weiterer Strukturen und Institutionen neben der Mobilisierung aller Reserven des Rettungsdienstes in die Lage versetzt, die Koordinierung der Patientenströme durch die Unterstützung der Einheiten des Katastrophenschutzes mit Transportkapazitäten zu gewährleisten.” heißt es dazu in einem Artikel auf der Webseite des Landkreises.

Der vollständige Artikel ist hier zu finden.