Aktuelles

Vorstandssitzung vom 12.11.2018

In der letzten Vorstandssitzung des Kreisfeuerwehrverbandes Oder-Spree im Jahr 2018 haben wir im Vorstand über folgende Themen beraten.

Information des Vorsitzenden:

Der Vorsitzende informierte, dass der Kreisjugendfeuerwehrtag LOS (KJFT) und die Delegiertenversammlung des LFV-BB jeweils am 17.11.2018 stattfinden. Er bittet darum, die Tagesordnung des KJFT dahingehend zu ändern, dass der Schatzmeister Dirk Meyer zu Beginn des KJFT einen Überblick der finanziellen Situation geben und dann weiter zur Delegiertenversammlung des LFV-BB fahren kann. Als weitere Delegierte werden Heinz Schwartz, Sieghard Minschke und Detlef Korn fahren.

Am 10.11.2018 trafen sich einige Kameradinnen und Kameraden aus LOS, MOL und FF bezüglich der neuen Dienstbekleidung. In Vorgesprächen hat sich der KFV-LOS gegen die neue Kleiderordnung gewandt, da wir zu hohe Kosten dafür befürchten. Bei der letzten Veranstaltung hat der KFV-LOS seine Meinung geändert. Wenn das Land Brandenburg die Kosten für die neue Dienstbekleidung trägt, dann würden wir dieser neuen Dienstbekleidung zustimmen.

Ebenfalls am 10.11.2018 fand eine Regionalversammlung der SPD in Form eines Forums statt. Sie war gut organisiert. Es ging um die Zukunft Brandenburg. Es war gut, dass der KFV-LOS mit anwesend war.

Am 11.11.2018 fand die Dankesveranstaltung der Kreisbereitschaft statt. Es gab einen kleinen Kritikpunkt. Die Rede des Landrates könnte etwas besser und kürzer sein.

Am 13.11.2018 um 9:00 Uhr informiert der Landrat über die Planungen der nächsten 12 Monate.

Am 23.11.2018 feiert die Alters- und Ehrenabteilung Beeskow ihr 25-jähriges Jubiläum. Am selben Tag findet auch der Jahresabschluss in Falkenberg mit Auszeichnungen und Übergabe der TH-Spangen statt. Der 3. stellvertretendeVorsitzende wird diesen Termin wahrnehmen.

Beim Jahresabschluss in Fürstenwalde hat der Schatzmeister die Grußworte überbracht. Hauptthema auf der Veranstaltung war die Aufwandsentschädigung.

Informationen aus den Fachausschüssen:

Allgemein:
Die Eintragung der Satzungsänderung in das Vereinsregister ist noch immer nicht vollzogen. Leider wird wiederholt durch das Amtsgericht Frankfurt (Oder) die Eintragung der Satzungsänderung mit unverständlichen Begründungen und Nachforderung von bereits versandten Unterlagen verzögert. Wir hoffen, dass nach dem erneuten Versand der Unterlagen die Eintragung endlich vollzogen wird.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Das Webhosting muss überprüft werden, da der bisherige Anbieter das zwingend notwendige SSL Zertifikat nur gegen monatliche Gebühr bereitstellt. Weiterhin hat es keine Vorteile, beim jetzigen Anbieter zu bleiben. Andere Anbieter sind leistungsfähiger, ausfallsicherer, haben mehr Inklusivleistungen bei gleichem oder weniger Monatsbeitrag. Wir schauen uns nach einem alternativen Anbieter.

Finanzen:
Es werden Rechnungen der letzten Zeit zur Verbuchung übergeben. Danach folgte eine Diskussion, wie in Zukunft mit Rechnungen und Quittungen umgegangen werden soll.
Der Schatzmeister weist darauf hin, dass der Kreistag den Haushalt für 2018 erst sehr spät beschlossen hat und dass dadurch die Haushaltslage des KFV-LOS lange angespannt war.
Es wurde nochmal die Bildung von Rücklagen angeregt. Diese Rücklagenbildung kann von der Mitgliederversammlung beschlossen werden. Rücklagenbildung lehnten der Vorsitzende und der Schatzmeister aber ab.

Frauen:
Der Termin für die Frauentagsfeier 2019 steht fest. Dieser wird am 30.03.2019 in Groß Rietz stattfinden.

Feuerwehrhistorik:
Das Museum ist in der Umbauphase und daher bis zum 01.03.2019 beschlossen. Es wird in einem Projekt das Museum mit einer modernen Museumsführung mittels QR Code und Multimedia ausgestattet. An diesem Projekt sind ca. 40 Schülerinnen und Schüler der 11. und 12. Klassen beteiligt.
Am 08.03.2019 wird es ein Sonderkonzert zum Frauentag geben.
Die Vorbereitungen für das Oldtimertreffen 2020 laufen an.

Kreisjugendfeuerwehr:
Der Kreisjugendfeuerwehrwart gibt einen Rückblick auf das wieder eingerichtete Kreisjugendforum. Es gibt seitdem drei Jugendsprecher im Kreis und diese kommen aus Eisenhüttenstadt, Beeskow und Woltersdorf. Am Wochenende 10./11.11. waren die Jugendsprecher beim Landesjugendforum in Magdeburg.
Beim Kreisjugendfeuerwehrtag am 17.11.2018 wird der zweite Jugendanhänger offiziell übergeben. Kandidaten zur Wahl des Kreisjugendfeuerwehrwartes und seiner Stellvertreter: André Giese KJF-Wart, Rico Gerlach, Silvio Böhme und Michael Falkenhagen als Stellvertreter.

Der Vorsitzende meldet Bedenken wegen der Kandidatur von Rico Gerlach an. Er wurde von seinem Träger nicht delegiert, um an den Aufgaben der Kreisjugendfeuerwehr mitzuarbeiten. Eine Genehmigung / Delegation ist zur erstmaligen Wahl laut Aussage des Vorsitzenden zwingend erforderlich. Der Pessesprecher fragte nach, wo die gesetzliche Grundlage zu finden ist, um diese Aussage nachvollziehen zu können. Der Vorsitzende erläuterte dann, dass der Träger Mitspracherecht hat und dass man durch die Delegation bei der Erledigung der Aufgaben des KFV versichert ist. Es könnte auch in der Satzung von Müllrose oder dem Amt Schlaubetal stehen und eventuell im Brandschutzgesetz.

Der Flitzipokal soll im Jahr 2019 in Steinhöfel stattfinden. Bis zum Jahresende 2018 ist die Gemeinde Steinhöfel noch eigenständig und Mitglied im KFV-LOS. Ab 01.01.2019 geht die Gemeinde ins Amt Odervorland auf, welches derzeit nicht Mitglied im KFV-LOS ist. Hierfür müssen noch Gespräche geführt werden, wie diese Situation geklärt werden kann.

Sport und Wettkampf:
Die Oderlandrallye 2018 ist gut verlaufen. Es gab aber ein paar Anmerkungen. Die Stationen Knoten & Stiche, sowie die Sportstation waren zu schwer. Weiterhin gab es Kritik an der Freibier Aktion.
Für die Kreismeisterschaften 2019 haben sich Bremsdorf und Günthersdorf beworben. Jedoch sind beide noch nicht so optimal. Der Fachausschussleiter Sport und Wettkampf nimmt Kontakt zu Günthersdorf mit der Maßgabe auf, dass die KM in Günthersdorf stattfinden können, wenn bei der Veranstaltung Zweibahnpokal zuerst die Kreismeisterschaften und anschließend der Zweibahnpokal läuft.
Die TH-Spangen sind zur Ausgabe vorbereitet.
Ein Dankeschön von Detlef Korn und Erika Wilke für die gute Organisation und von Dirk Meyer für die Abrechnung.

Diskussion zur Jahresplanung des KFV-LOS:

Die vorläufigen Termine der Vorstandssitzungen wurden benannt. Die Einladungen gehen nur an Vorstandsmitglieder raus. Gäste werden nur bei Bedarf eingeladen. Ebenfalls sind sämtliche anderen Termine benannt worden. Ein besonderer Termin ist der 26.2.2019. Da jährt sich die Gründung des Verbands zum 25. Mal.
Die Termine für 2019 werden zusammen mit den Jugendterminen an die Träger geschickt.

Diskussion zur Gestaltung der Geschäftsstelle:

Es soll noch gewartet werden, bis die technische Umsetzung erledigt ist. Der Schatzmeister ist dabei, es zu organisieren.

Diskussion und Beschluss zu Standort, Handhabung und Verleihbedingungen für KFV-Materialien:

Durch einen Zustellfehler der Post war das Kennzeichen für den zweiten Jugendanhänger erst sehr verspätet angekommen. Der erste Anhänger wird in Beeskow stationiert. Für den zweiten Anhänger soll noch ein Standort gesucht werden.

Der Kreisjugendfeuerwehrwart wird sich nochmal mit dem Vertrag auseinandersetzen, wie die Reparatur und die Wartung geregelt ist.

Es wird auch kontrovers über die Gebühren diskutiert. Am Ende hat man sich geeinigt, dass vorerst die Gebühren aus den Mietbedingungen gestrichen werden.

Mit dieser Änderung werden die Mitbedingungen einstimmig angenommen.

Sonstiges:

Drei Kameraden aus dem Amt Schlaubetal und zwei Kameraden aus dem Amt Neuzelle werden das Ehrenkreuz des KFV-LOS erhalten.