Frauenarbeit

Frauentagsfeier 2017 in Groß Rietz

Veröffentlicht

In diesem Jahr wurde der internationale Frauentag zum 106. Mal begangen. Im Landkreis finden rund um den 8.03. eines jeden Jahres viele Frauentagsfeiern statt. Der KFV-LOS veranstaltet für die Feuerwehrfrauen der Mitglieder eine Frauentagsfeier Ende März / Anfang April. In diesem Jahr war es dann am 01.04. wieder soweit.

Eingeladen waren sämtliche Feuerwehrfrauen und die Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung. Um kurz nach 17 Uhr eröffnete die Frauensprecherin Erika Wilke die Veranstaltung und begrüßte die anwesenden Feuerwehrleute und bedankte sich bei allen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben und noch beitragen. Weiterhin überbrachte sie auch die Grußworte der Landtagsabgeordneten Elisabeth Alter, die leider in diesem Jahr nicht teilnehmen konnte.  Sie übergab dann das Mikrofon an den Pressesprecher des KFV-LOS. Dieser gab kurz die Termine für dieses Jahr bekannt und warb im Anschluß noch für eine rege Beteiligung der Mitglieder bei der Verbandsarbeit. Er wünschte allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine schöne Veranstaltung. Danach übernahm Erika Wilke nochmal kurz das Mikrofon und eröffnete das Buffet.

Nachdem alle gegessen hatten, wurde direkt im Anschluss schon das Tanzbein geschwungen. Drei, vier Runden und dann ging auch schon der erste Programmpunkt los. Zu Gast waren Danza la Loca aus dem Storkower Ortsteil Alt Stahnsdorf (LOS). Sie hatten eine Darbietung von verschiedenen Tanzeinlagen zu den Hits aus den 90ern auf dem Programm. Nachdem fast halbstündigen Programm bildete eine Gruppe von „wohlgeformten Herren“ den krönenden Abschluss dieses Programmpunktes. Nun durfte wieder getanzt werden. Und es wurde getanzt. Die Tanzfläche war irgendwie immer gut gefüllt. Ist das doch ein Anzeichen, dass es den Leuten gefällt.

Aber der nächste Programmpunkt wartete schon. Die Alten Schachteln aus Wolzig (LDS) haben mit drei Nummern den Abend weiterhin bereichert. Zum Einen wurde unter dem Motto „Die Auswirkungen der Gesundheitsreform“ dargestellt, an welchen Ecken und Enden gespart wird und was am Ende dabei rum kommt. Der zweite Programmpunkt handelte mit „Weine nicht, wenn du älter wirst“ (mit der Musik von Drafi Deutschers „Weine nicht, wen der Regen fällt“) über das Älterwerden. Der Pressesprecher hat sich an diesem Punkt als „Sänger“ beteiligt. Der dritte Punkt war dann eine Tanzeinlage der Alten Schachteln. Dort wurden die Alten Schachteln zu „Gangnam style“ nochmal jung auf ihren alten Tagen.

Insgesamt können wir sagen, dass das eine gelungene, ausgelassene Veranstaltung war. Kameradschaftspflege für unsere Feuerwehrfrauen.

Die Bilder des Abends können bei der Onlineredaktion bestellt werden. Dazu einfach über das Kontaktformular die E-Mailadresse, den Namen und die Feuerwehr, die die Bilder bestellt, eingeben und wir senden dann an diese Adresse einen Freigabelinkt zu einem Cloudspeicher. Parallel werden auch die Amts- Gemeinde- und Stadtbrandmeister über diese Möglichkeit des Downloads der Bilder informiert.