Aktuelles

Führungswechsel in Erkner

Nach 27 Jahren im Amt verabschiedete am 10. März 2017 der Bürgermeister der Stadt Erkner, Jochen Kirsch den Stadtwehrführer Frank May und seinen Stellvertreter Heinz Scholz. Der Bürgermeister würdigte in seiner Rede die engagierten ehrenamtlichen Leistungen der beiden Kameraden für die Sicherheit der Bürger und das Feuerwehrwesen der Stadt.

Im Namen des Präsidenten des Landesfeuerwehrverbandes Brandenburg ehrte der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Oder-Spree, Detlef Korn ihre Leistungen mit der Verleihung des Brandenburger Feuerwehr-Ehrenkreuzes in Gold.

Nach der Verabschiedung der beiden Kameraden ernannte Bürgermeister Jochen Kirsch mit Wirkung vom 11. März 2017 den Kameraden den bisherigen Jugendfeuerwehrwart Rolf Stagneth zum Stadtwehrführer   und Carsten Rileit zu seinem Stellvertreter.

Nach der offiziellen Entlassung aus dem Amt haben sich die Kameradinnen und Kameraden der Wehr am 18. März 2017 in einer extra organisierten Veranstaltung verabschiedet.

In einer Ansprache wurden die Leistungen der beiden Kameraden gewürdigt. Sie waren das 18. Führungs-Duo in der 128-jährigen Geschichte.

In ihre Amtszeit fällt der Neubau einer Feuer- und Rettungswache. Der Fahrzeugpark wurde von drei auf acht Einsatzfahrzeuge erweitert. Auch die technische Ausstattung wurde modernisiert. Somit wurde die Leistungsfähigkeit der Wehr an die sich ständig verändernden Anforderungen angepasst, denn diese Zeit brachte tiefgreifende Veränderungen bei der Feuerwehrtechnik und in der Einsatztaktik wie nie zuvor.

Von 1990 bis 2017 gab es 3.664 Einsätze. Darunter waren u.a. der große Waldbrand in Skaby, die Hochwasser an Oder und Elbe, der Brand im Kurpark-Center und die Beseitigung der Folgen des Orkans „Kyrill“.

Für Beide gab es ein Mannschaftsfoto mit Unterschrift, einen Bildband mit ganz persönlichen Wünschen, sowie eine Anerkennung von der Jugendfeuerwehr.

Bei einem gemeinsamen Abendessen gab es noch weitere Überraschungen für die ehemaligen Feuerwehr-Chefs. Dazu gehörten ein Rückblick in Bildern auf die 27jährige Amtszeit sowie ein Gutschein für einen ganztägigen Abenteuer-Ausflug am 29. April 2017.

(Pressemitteilung der FFW Erkner)